Linderung bei Schmerzen, Entzündungen, Sportverletzungen durch Diclo-ratiopharm® Schmerzgel

Bewegungs­schmerzen?
Da gibt's was von ratiopharm!


Diclo-ratiopharm® Schmerzgel bei Schmerzen, Entzündungen, Sportverletzungen

Vielfältig in der Anwendung, günstig im Preis

Beim Treppensteigen schmerzt das Knie, am Schreibtisch zieht es im Nacken oder aus einer kurzen Unachtsamkeit beim Sport wird eine üble Prellung: Es gibt viele Arten von Bewegungsschmerz – aber fast alle kommen plötzlich und unerwartet.

Pflichttext

Das Diclo-ratiopharm® Schmerzgel mit den hautpflegenden Eigenschaften einer Creme und dem kühlenden Effekt eines Gels:

  • Stoppt den Schmerz
  • Bekämpft Entzündungen
  • Zieht schnell ein und kühlt
  • Schont den Geldbeutel

Diclo-ratiopharm® eignet sich zur äußeren Behandlung bei vielen Arten von Bewegungsschmerz und rheumatischen Erkrankungen

Wann und wie kann ich Diclo-ratiopharm® Schmerzgel anwenden?

Vielseitige Wirkung. Diclo-ratiopharm® Schmerzgel eignet sich zur äußerlichen Behandlung bei:

  • Sport- und Unfallverletzungen
  • Gelenkschmerzen
  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung
  • Schleimbeutelentzündung
  • Entzündung im Muskel- und Kapselbereich
  • Rheumatischen Erkrankungen

Bekämpft den Schmerz zum ratiopharm-Preis

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel gibt es in verschiedenen Packungsgrößen.

Menge und
Darreichungsform:
Preis**PZN
50 g Gel5,97 €4704198
100 g Gel 10,29 €4704206
2 x 100g Gel 17,97 €10145076
150 g Gel13,79 €10929990

** UVP


Ganz einfach zu dosieren

Tragen Sie 3-mal täglich einen dünnen, ca. 11 cm langen Gelstrang auf die schmerzhafte Stelle auf und reiben Sie es leicht und gleichmäßig ein.Gebrauchs- und Fachinformationen für Diclo-ratiopharm® Schmerzgel

Gebrauchsinformation
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel (in Deutsch),
PDF 185 KB
Fachinformation,
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel,
PDF 61 KB

Gelenk-Fitness für Zuhause: Mit Bewegung gegen Gelenkschmerzen

Regelmäßiges Training stärkt und lockert die Muskulatur. Zudem schützt es Wirbelsäule und Gelenke vor Überlastung.
Die folgenden Übungen können Sie ohne Fitnessgeräte ganz einfach in Ihren Alltag integrieren.

Gelenk-Übung 1 - Mobilisierung und Dehnung des Brustkorbs und des Schultergürtels

So geht's:

  1. Stellen Sie sich aufrecht hin.
  2. Ziehen Sie die Arme weit nach vorne und werden Sie dabei im Rücken rund.
  3. Die Hände greifen ineinander, die Schulterblätter sind durch den Zug der Arme weit geöffnet.
  4. Richten Sie sich nun wieder auf und bewegen Sie die Arme in der Waagerechten nach hinten.
  5. Die Schulterblätter ziehen nach hinten und unten.
  6. Wiederholen Sie die Übung 10 Mal.

 

 

Gelenk-Übung 2 - Beweglichkeit im oberen Rücken

So geht's:

  1. Nehmen Sie einen stabilen, hüftbreiten Stand ein.
  2. Gehen Sie leicht in die Knie. Senken Sie dabei den Oberkörper nach vorne und strecken Sie die Arme seitlich aus.
  3. Die Handinnenflächen zeigen dabei nach oben und die Daumen nach hinten. Atmen Sie aus.
  4. Richten Sie nun den Oberkörper wieder auf und drehen Sie die Arme so, dass die Handinnenflächen nach oben zeigen.
  5. Atmen Sie dabei ein. Wiederholen Sie die Übung in zwei Sätzen à 15 Wiederholungen.
Gelenk-Übung 3 - Seitliche Streckung des Hüftgelenks

So geht's:

  1. Stellen Sie sich vor Ihr Bügelbrett und bewegen Sie das gestreckte Bein so weit wie möglich zur Seite. Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit dem Oberkörper zur Gegenseite ausweichen. Ihre Fußspitzen zeigen nach vorne, und die Zehenspitzen sind zum Knie angezogen.
  2. Senken Sie das Bein langsam wieder ab, ohne es jedoch ganz abzustellen.
  3. Wiederholen Sie die Übung in zwei Sätzen à fünfzehn Mal mit jedem Bein.
Gelenk-Übung 4 - Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur

So geht's:

  1. Halten Sie sich mit beiden Händen an einem Besenstiel fest.
  2. Treten Sie mit dem linken Bein einen großen Schritt zurück in den Ausstellschritt.
  3. Beugen Sie das hintere Knie soweit wie möglich Richtung Boden, ohne es abzusetzen. Achten Sie darauf, dass das vordere Knie- und Fußgelenk in etwa eine Linie bilden, das heißt, der vordere Fuß sollte in einem etwas größeren Winkel als 90 Grad zum Kniegelenk stehen.
  4. Strecken und beugen Sie das hintere Knie zehn Mal.
  5. Wechseln Sie das Bein und treten Sie nun mit dem rechten Bein zurück in den Ausstellschritt.
  6. Wiederholen Sie die Übung und beugen Sie auch das rechte Knie zehn Mal.




Gelenk-Übung 5 - Dehnung der Wadenmuskulatur zur Vorbeugung von Kniebeschwerden

So geht's:

  1. Stellen Sie sich mit den Fußspitzen auf eine Treppenstufe und halten Sie sich am Treppengeländer fest.
  2. Senken Sie langsam die rechte Ferse ab und halten Sie die Dehnung für 20 Sekunden. Wechseln Sie die Seite und senken Sie die linke Ferse ab.
  3. Halten Sie die Dehnung auch hier für 20 Sekunden.

Tipps zur Vorbeugung von Bewegungsschmerzen


Haltung bewahren!

Achten Sie beim Heben und Tragen auf einen geraden Rücken. Beim Heben von Lasten immer zuerst in die Knie gehen. Tragelasten gleichmäßig auf die linke und rechte Seite verteilen.


Entspannen!

Vermeiden Sie Stress! Yoga oder ein Entspannungsbad mit aromatherapeutischen Zusätzen können Schmerzen lindern.


Sport treiben!

Suchen Sie sich Sportarten, die die Wirbelsäule und die Gelenke nicht belasten, wie Nordic Walking, Gymnastik oder Aquafitness.


Sie wollen mehr über Bewegungsschmerz-Symptome wissen? In unserem Ratgeber finden sie wichtige Informationen und hilfreiche Tipps.

Zum Bewegungsschmerz-Ratgeber


Profi-Tipps in Sachen Sportverletzungen und Gesundheit vom Basketball Team ratiopharm Ulm

Medical Corner - Sportler hautnah


Besuchen Sie unser exklusives Videoportal ratiopharm Medical Corner! Team und Mannschaftsarzt des Basketball-Bundesligavereins ratiopharm ulm teilen ihre Erfahrungen und geben Profi-Tipps in Sachen Sportverletzungen und Gesundheit.

Hier geht's zur ratiopharm Medical Corner


Das Diclo-ratiopharm® Schmerzgel im TV-Spot

Hier geht's zu unserem TV-Spot

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel TV-Spot

Seite teilen