autotest VIH®

autotest VIH® - der schnelle Weg zu mehr Gewissheit

Der autotest VIH® ist ein HIV-Selbsttest, der diskret zuhause durchgeführt werden kann. Geeignet ist er für jeden, der seinen HIV-Status bestimmen möchte1 . Der Test ist in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich. Man benötigt kein Rezept. Neben der privaten Nutzung kann der Test auch von medizinischen Fachpersonen angewendet werden.

autotest VIH®

Der autotest VIH® erfasst zuverlässig eine HIV-Infektion, die vor mindestens 3 Monaten eingetreten ist. Wichtig ist zu beachten, dass erst 3 Monate nach einem potentiellen Risikokontakt1 ein negativer Test bestätigt werden kann. Im Falle eines positiven Ergebnisses muss das Resultat des Selbsttests durch einen Bestätigungstest im Labor kontrolliert werden.

Minderjährige können einen autotest VIH® Test ohne Zustimmung der Eltern verwenden, allerdings sollte der autotest VIH® nicht bei Kindern unter 18 Monaten verwendet werden (mütterliche Antikörper können den Test verfälschen). Der Test kann jederzeit durchgeführt werden. Der Testende muss nicht nüchtern sein, darf also vor dem Test essen und trinken.

 

Wichtiger Hinweis: Liegt der Risikokontakt innerhalb der vergangenen Stunden, sollte sofort eine Notaufnahme aufgesucht werden, um sich hinsichtlich einer Postexpositionsprophylaxe (PEP) beraten zu lassen. Nach einem Risikokontakt oder einer HIV-Exposition kann eine rechtzeitig eingeleitete Postexpositionsprophylaxe (PEP) eine Infektion verhindern. Die PEP besteht aus einer Gabe von HIV-Medikamenten, die in der Regel während 4 Wochen eingenommen werden. Je früher eine PEP eingeleitet wird, umso besser sind die Erfolgschancen eine HIV-Infektion zu verhindern. Betroffene sollten sich daher unverzüglich an eine PEP Notfallstelle wenden:

Deutschen AIDS-Hilfe
Übersicht der Kliniken

Liegt der Risikokontakt oder die HIV-Exposition mehr als 48 Stunden zurück, ist es für eine PEP zu spät.3
Liegt der Risikokontakt weniger als 3 Monate zurück, sollte der Test dennoch durchgeführt werden, da sich die Antikörper bereits innerhalb weniger Wochen bilden können. Zur Bestätigung des Ergebnisses ist allerdings ein zweiter Test - 3 Monate nach dem Risikokontakt - notwendig.

Hinweise/ Quellen:
1 Da es sich um einen Antikörper-Suchtest handelt, kann die diagnostische Lücke bis zu 3 Monate betragen. Diese Zeit kann es dauern bis sich nachweisbare HIVAntikörper gebildet haben. Aus diesem Grund kann ein Ergebnis erst als negativ bestätigt werden, wenn innerhalb der vergangen 3 Monate keinen Risiko-Kontakt stattgefunden hat.
2 Ein Risikokontakt ist z.B. ungeschützter Geschlechtsverkehr, Versagen des Kondoms während des Geschlechtsverkehrs mit einem Partner, der HIV-positiv ist oder dessen HIV-Status unbekannt ist oder gemeinsame Verwendung von Injektionsnadeln oder eine unbeabsichtigten Exposition (gerissenes Kondom, Kontakt mit Blut usw.)
3 P. Vernazza. BAG-Bulletin 48/14, Ausgabe vom 24.11.2014. Übertragbare Krankheiten. Notfall HIV-Exposition – PEP kann die richtige Antwort sein

 

 

Der autotest VIH® bietet eine einfache, schnelle und anonyme Möglichkeit, sich zu testen. Er erfasst zuverlässig eine HIV-Infektion, die vor mindestens 3 Monaten eingetreten ist. Es handelt sich um einen Bluttest, der auf einem immunchromatografischen Assay beruht und die Anwesenheit von HIV-1- und/oder HIV-2-Antikörpern nachweist.
Dazu benötigt man lediglich das Testkit, welches in Apotheken und Online-Apotheken rezeptfrei erhältlich ist, sowie einen Tropfen Blut aus der Fingerkuppe und eine Uhr.
Rund 5 Minuten dauert es, den Test durchzuführen und nach 15 Minuten erhält man das Testergebnis. Das Testergebnis sollte unmittelbar nach den 15 Minuten abgelesen werden. Vor Anwendung des Tests sollte die Gebrauchsanweisung sorgfältig gelesen werden.


Laden Sie hier die Gebrauchsanweisung zu autotest VIH® mit Schritt für Schritt-Anleitung herunter.
Bevor Sie einen autotest VIH® Test machen, ist es wichtig, dass Sie darüber nachdenken, was Sie tun werden, wenn Sie das Ergebnis erhalten; ob positiv oder negativ. Die Verwendung des autotest VIH® unterscheidet sich von einem Test durch medizinisches Fachpersonal, das Beratung und Unterstützung bieten kann und den Zugang zu einem Bestätigungstest im Labor ermöglicht.
Anonyme Informationen und Beratung erhalten Sie jederzeit auch per Telefon (0180 33 19411), Chat oder Mail bei der Deutschen AIDS-Hilfe.

Der Test beinhaltet:

  • eine illustrierte Gebrauchsanweisung mit detaillierter Erklärung zur Durchführung und Auswertung des Tests
  • einen Testständer
  • einen Alkoholtupfer - einen sterilen Tupfer
  • einen Folienbeutel mit folgenden Bestandteilen:

- Teströhrchen
- Verdünnungslösung
- Sicherheitslanzette
- Pflaster
- Trocknungsmittel

Durchführung:
Zur Durchführung des Tests werden 2,5 Mikroliter frisches, kapillares Blut benötigt, das entspricht einem kleinen Tropfen Blut von der Fingerspitze. Der Test ist nur zur einmaligen Anwendung.

Lagerung:
Der Test muss in der Originalverpackung kühl und trocken zwischen +8 und +30°C gelagert und vor Sonnenlicht geschützt werden.

Hinweis:
Bei Zweifel am Testergebnis wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dieses diagnostische Medizinprodukt ist ein reglementiertes Gesundheitsprodukt, das in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften die CE-Kennzeichnung trägt.

  • Der autotest VIH® ist ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt und darf unter keinen Umständen für eine andere Diagnose oder zu einem anderen Zweck verwendet werden.
  • autotest VIH® darf nur mit frischem kapillarem Blut verwendet werden. Die Probe muss nach den Anweisungen in der Packungsbeilage gewonnen werden. Nicht für Serum- oder Plasmaproben verwenden.
  • Den autotest VIH® in der Originalverpackung kühl und trocken zwischen 8°C und 30°C lagern. Vor Sonnenlicht schützen.
  • Der autotest VIH® ist nur zur einmaligen Anwendung bestimmt. NICHT WIEDERVERWENDEN.
  • Folienbeutel mit den Utensilien zur Durchführung des Tests erst unmittelbar vor Testbeginn öffnen.
  • Der autotest VIH® ist nicht zur Anwendung im Kontext einer therapeutischen Überwachung bei Patienten bestimmt, die eine antiretrovirale Therapie erhalten.
  • Personen, die den autotest VIH® verwenden, sollten mit Ihrem Arzt sprechen, bevor sie medizinische Entscheidungen treffen, ungeachtet dessen, ob das Testergebnis negativ oder positiv ist.
  • Zu falsch positiven Ergebnissen (0,2 % in Studien zur Testspezifität) oder falsch negativen Ergebnissen kann es unter folgenden Umständen kommen: Risikokontakt mit HIV-infizierten Personen liegt weniger als 3 Monate zurück (diagnostische Lücke), Vorliegen einer fortgeschrittenen Immunschwäche oder eine Infektion mit einer seltenen HIV-Variante. Durchführung bei HIV-positiven Personen, die eine antiretrovirale Behandlung erhalten.
  • Falsche Lagerung oder Überschreitung des Verfalldatums kann zu falschen Testergebnissen führen.
  • Der autotest VIH® darf nicht verwendet werden, wenn die Verpackung oder der Folienbeutel geöffnet oder beschädigt sind.
  • Der autotest VIH® darf nicht verwendet werden, wenn das auf der Packung angegebene Verfalldatum überschritten ist.
  • Bei Problemen mit dem Verständnis der Packungsbeilage oder der Gebrauchsanweisung, bitte sofort an die AIDS-Hilfe wenden.
  • Bei wiederholten undeutlichen Tests bitte einen Arzt kontaktieren.
  • Der Selbsttest und seine Bestandteile müssen für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Das Verschlucken von Bestandteilen des autotest VIH® kann schädlich sein und Reizungen verursachen.
  • Der autotest VIH® ist eine zusätzliche Form der HIV-Testung, die als Ergänzung zu anderen bestehenden Möglichkeiten verwendet werden kann. Der autotest VIH® kann nur eine HIV-Infektion erfassen und kann nicht als Test auf andere sexuell übertragene Infektionen verwendet werden. 

Diagnostischer In-vitro-Test mit CE-Kennzeichnung zur einmaligen Anwendung. Produktbezeichnung: autotest VIH®
Zweck: autotest VIH® ist zum Selbsttest auf HIV durch einen Laien in einem privaten Umfeld bestimmt.
Korrekte Anwendung: Der autotest VIH® ist zuverlässig für die Erfassung einer HIV-Infektion, die vor mindestens 3 Monaten eingetreten ist. Bei wiederholten undeutlichen Tests wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Anweisungen: Lesen Sie vor der Anwendung sorgfältig die Gebrauchsanweisung und fragen Sie gegebenenfalls Ihren Apotheker um Rat. 

Vertrieb: ratiopharm GmbH
www.ratiopharm.de
Graf-Arco-Straße 3

SELBSTTEST OHNE REAKTION

Wenn der Selbsttest wie in der Abbildung unten aussieht, ist das Ergebnis negativ.

1 Linie erscheint: die Kontrolllinie.
Diese Linie kann hell oder dunkel sein.

SELBSTTEST MIT REAKTION

Wenn der Selbsttest wie in einer der Abbildungen unten aussieht, ist das Ergebnis positiv.

2 Linien erscheinen: die Kontrolllinie und die Testlinie.
Eine der Linien kann heller oder dunkler als die andere sein.

Abbildung für das Testergebnis, wenn es positiv und wenn es negativ ausfällt

   

DER SELBSTTEST HAT NICHT REAGIERT

ERGEBNIS: WAHRSCHEINLICH HIV-NEGATIV

autotest VIH® ist ein zuverlässiger Test, aber:

Das Ergebnis ist nur dann sicher negativ, wenn der Getestete sich nicht in der ”diagnostischen Lücke“ (Serokonversion*) befindet. Falls Unsicherheit darüber besteht, muss ein Arzt kontaktiert werden.

Wenn innerhalb der vergangenen 3 Monaten ein HIV-Infektionsrisiko bestand, kann ein falsch negatives Ergebnis auftreten. Der Selbsttest muss wiederholt werden, sobald 3 Monate nach demletzten HIV-Infektionsrisikovergangen sind.

* Serokonversion bezieht sich auf die Zeitspanne, die HIV-Antikörper brauchen, um sich in nachweisbarer Menge zu entwickeln.

Was tun wenn der autotest VIH® negativ ist?

DER SELBSTTEST HAT REAGIERT

ERGEBNIS: WAHRSCHEINLICH HIV-POSITIV

Folgende Schritte sollten nach einem positiven Test durchgeführt werden:

1. WENDEN SIE SICH so schnell wie möglich an einen Arzt und sagen Sie, dass Sie einen HIV-Selbsttest mit positivem Ergebnis gemacht haben.
2. DAS ERGEBNIS IHRES SELBSTTESTS MUSS DURCH EINEN LABORTEST BESTÄTIGT WERDEN.
3. Schützen Sie sich selbst und andere.

Was tun wenn der autotest VIH® positiv ist?


Wenn Ihr Ergebnis nicht wie in einer der obigen Abbildungen aussieht (keine Linien oder nur 1 Linie, die Testlinie), ist das Ergebnis nicht schlüssig. Das bedeutet, dass Ihr Test nicht richtig funktioniert hat. Sie können keine Rückschlüsse aus diesem Ergebnis ziehen und müssen einen neuen Test machen. Bei wiederholten, unschlüssigen Tests wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Der autotest VIH® bietet einen zuverlässigen Weg, sich auf HIV zu testen. Berücksichtigt werden muss jedoch, dass das Ergebnis nur dann sicher negativ ist, wenn der Getestete sich nicht in der "diagnostischen Lücke" (Serokonversion1) befindet.
Die diagnostische Lücke bezeichnet den Zeitraum bis zur Entwicklung nachweisbarer HIV-Antikörper. Sie kann drei Monate betragen. Ein negatives Testergebnis ist daher nicht eindeutig, wenn ein HIV-Expositionsrisiko weniger als 3 Monate zurück liegt. Bei Unsicherheit sollte ein Arzt oder die Deutschen AIDS-Hilfe kontaktiert werden.

Die Sensitivität2 dieses Tests wurde in Studien untersucht und beträgt 100 % mit einem Konfidenzintervall von 99,1 % bis 100 %. Alle HIV-positiven Personen in dieser Studie erhielten ein richtiges Ergebnis. Es gab keine falsch negativen Ergebnisse. Falsch negativ ist ein Ergebnis, wenn die Probe den Zielmarker enthält, der Test aber trotzdem nicht reagiert.

Die Spezifität2 dieses Tests wurde in Studien untersucht und beträgt 99,8 % mit einem Konfidenzintervall von 99,5 % bis 100 %.
0,2 % der HIV-negativen Personen erhielten ein falsches Resultat, d. h., 0,2 % der Ergebnisse waren falsch positiv. Falsch positiv ist eine Probe, die den Zielmarker nicht enthält, aber durch den Test fälschlicherweise als positiv eingestuft wird.

Zu falsch positiven Ergebnissen (0,2 % in Studien zur Testspezifität2) oder falsch negativen Ergebnissen kann es unter folgenden Umständen kommen:

  • Risikokontakt mit HIV-infizierten Personen in den 3 Monaten vor der Anwendung des Tests (diagnostische Lücke)
  • fortgeschrittene Immunschwäche oder Infektion mit seltener HIV-Variante
  • Durchführung eines Tests bei HIV-positiven Personen, die eine antiretrovirale Behandlung erhalten

Hinweise/ Quellen:
1 Serokonversion: bezieht sich auf die Zeitspanne, die HIV-Antikörper brauchen, um sich in nachweisbarer Menge zu entwickeln.
2 Studien an 503 Menschen (Sensitivität) und 2.051 Menschen (Spezifität) aus den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union

HIV-Selbsttests kosten um die 30 €. Zurzeit werden die Kosten für den autotest VIH® nicht von den Krankenkassen übernommen.
Er ist aber in allen Apotheken und Online-Apotheken rezeptfrei erhältlich. Hier können Sie den Test bestellen.

Testergebnis fällt positiv aus

Das autotest VIH® Testergebnis ist positiv, wenn auf dem Selbsttest nach 15 Minuten zwei rosafarbene oder rote Linien (eine Kontrolllinie und eine Testlinie) erscheinen.

Wenn das Ergebnis des Selbsttests positiv ist, sollte unmittelbar ein Arzt oder die AIDS-Hilfe kontaktiert werden. Angesichts der Zuverlässigkeitsgrenzen des autotest VIH® bedeutet ein positives Ergebnis nicht unbedingt, dass eine Person HIV-infiziert ist. Alle positiven autotest VIH® Testergebnisse müssen zwingend durch einen bestätigenden Labortest (HIV-Test der 4. Generation) kontrolliert werden.

Bis das Ergebnis des Bestätigungstests da ist, ist es wichtig, sich selbst und andere zu schützen. Vermieden werden sollten alle Aktivitäten, durch die das HIV-Virus auf andere Personen übertragen werden könnte.

Nach einer bestätigten HIV-Infektion ist es sehr wichtig, mit der Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen und sich umfassend von der Deutschen AIDS-Hilfe oder einem Arzt beraten zu lassen. Sehr wirkungsvolle Medikamente ermöglichen heute den meisten HIV-Positiven ein fast normales Leben und verhindern, dass es zu einer AIDS-Erkrankung kommt. Für die meisten HIV-Positiven ist der Austausch mit anderen Betroffenen hilfreich und wichtig. Auch hier vermittelt die Deutsche AIDS Hilfe zahlreiche Austauschmöglichkeiten und Kontakte zu Selbsthilfegruppen.

Testergebnis ist negativ

Das autotest VIH® Testergebnis ist negativ, wenn auf dem Selbsttest nach 15 Minuten nur eine rosafarbene oder rote Linie (die Kontrolllinie) erscheint. Wenn das Ergebnis negativ ist und es innerhalb der vergangenen drei Monate keine Risikokontakte oder kein unbeabsichtigtes Expositionsrisiko gab, kann das Ergebnis als negativ interpretiert werden. Es liegt keine HIV-Infektion vor. Sofern bei der Durchführung des Tests kein Fehler gemacht wurde, ist es nicht notwendig, einen Bestätigungstest in einem Labor zu machen.

Wenn das Ergebnis negativ ist, es jedoch in den vergangenen 3 Monaten einen Risikokontakt gab, kann das Ergebnis wegen der diagnostischen Lücke nicht als zuverlässig betrachtet werden. Zur finalen Klärung sollte in diesen Fällen ein Labortest (HIV-Test der 4. Generation) bei einem Arzt oder bei der AIDS-Hilfe durchgeführt werden oder der Test nach Ablauf der 3 Monate erneut durchgeführt werden.

Wenn eine Person ein negatives Testergebnis erhält, bedeutet das nicht, dass ihr Geschlechtspartner nicht mit HIV infiziert ist. Wenn sich ein Paar testen lässt, um herauszufinden, ob es auf Kondome verzichten kann, ist ein negatives autotest VIH® Ergebnis nicht genug. Es wird ebenfalls empfohlen, sich über Empfängnisverhütung beraten und sich auf andere sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen.

Bei Fragen zu einem negativen HIV-Selbsttest oder bei Fragen zu Testmöglichkeiten anderer sexuell übertragbare Krankheiten, kann die Deutsche AIDS-Hilfe weiterhelfen.

Wenn keine Linie erscheint oder die Kontrolllinie fehlt, muss ein neuer autotest VIH® durchführt werden. Alternativ kann man sich beim Arzt oder der AIDS-Hilfe melden, um einen Labortest (HIV-Test der 4. Generation) durchführen zu lassen.


Seite teilen