Über die Entstehung, Vermeidung und Behandlung von Nagelpilz

Amorolfin-ratiopharm®

Amorolfin-ratiopharm gegen Fuß- und Nagelpilz

Produkte gegen Fuß- und Nagelpilz

Hat sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Nagelpilz entwickelt, hilft Amorolfin. Der Wirkstoff hemmt das Wachstum des Pilzes und tötet diesen gleichzeitig ab.

Von ratiopharm gibt es zur Behandlung von Nagelpilz Amorolfin als Nagellack. Amorolfin-ratiopharm® 5% muss nur einmal wöchentlich auf den befallenen Nagel aufgetragen werden und ist daher besonders praktisch in der Anwendung.


Weitere Vorteile:

Der Nagellack ist farblos und fällt daher nicht weiter auf. Amorolfin-ratiopharm® 5% ist ab sofort rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Bei der Therapie ist Geduld gefragt. Bis Wirkstoffe den Pilz abtöten, dauert es seine Zeit. Ein Grund ist das langsame Nachwachsen des gesunden Nagels sowie die Dauerformen des Pilzes (sogenannte Sporen), die in den luftgefüllten Hohlräumen zwischen den Nagelschichten liegen können. Die Sporen können viele Wochen, Monate und sogar Jahre überleben.

Mit Amorolfin-ratiopharm® 5% behandeln Sie in vier einfachen Schritten die betroffenen Nägel über einen Zeitraum von etwa 6 (Fingernägel) beziehungsweise 9-12 Monaten (Fußnägel).

Zum Produkt



Pflichttext

Amorolfin-ratiopharm® 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
Wirkstoff: Amorolfinhydrochlorid. Zusammensetzung: 1 ml enth. 55,74 mg Amorolfinhydrochlorid (entspr. 50 mg Amorolfin). Sonst. Bestandt.: Ethanol. Ethylacetat, Ammoniumethacrylat-Copolymer (Typ A) (Ph. Eur.), Butylacetat, Triacetin. Anwendungsgebiete: Nagelmykosen (insbes. im distalen Bereich mit einem Befall unter 80 % der Nageloberfläche), verursacht durch Dermatophyten und Hefen. Gegenanzeigen: Pat., die auf die Behandl. überempfindlich reagiert haben. Nebenwirkungen: Nagelerkrank., Nagelverfärbung, Onychoklasie, Brennendes Gefühl der Haut, Pruritus, Bläschenbildung und Erytheme im periungualen Bereich. Dosierung: Erw.: Ein- od. zweimal pro Wo. auf die befallenen Finger- od. Fußnägel auftragen. Status: Apothekenpflichtig. 3/18

Seite teilen