Darmträgheit und Verstopfung - so kurbeln Sie Ihre Verdauung an und fühlen sich wieder wohl

Verstopfung richtig bekämpfen - das erste Verdauungs-Action-Movie von ratiopharm!

Jetzt anschauen und auf die lockere Art mit Ihren Kunden über Verstopfung ins Gespräch kommen.



Laxans-ratiopharm® 7,5 mg / ml Pico Tropfen zum Einnehmen
Verstopfung/Obstipation
Laxans-ratiopharm® 7,5 mg / ml Pico Tropfen zum Einnehmen
Pflichttext
Die gut verträglichen Tropfen wirken effektiv gegen akute und chronische Verstopfung, indem sie die natürliche Darmbewegung anregen. Das Abführmittel mit planbarem Wirkeintritt lässt sich nach individuellem Bedarf exakt und tropfgenau dosieren.
Laxans-ratiopharm® 7,5 mg / ml Pico Tropfen zum Einnehmen
Laxans-ratiopharm® 7,5 mg / ml Pico Tropfen zum Einnehmen
Pflichttext



Pflichttext

Laxans-ratiopharm® 7,5 mg/ml Pico Tropfen zum Einnehmen
Wirkstoff: Natriumpicosulfat. Zusammensetzung: 15 Tr. (entspr. 1 ml) enth. 7,5 mg Natriumpicosulfat (als Natriumpicosulfat 1 H2O). Sonst. Bestandt.: Natriumbenzoat, Sorbitol-Lösung 70% (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Natriumcitrat (Ph.Eur.), Citronensäure-Monohydrat, Gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern. Wie and. Abführmittel sollte dieses AM ohne differenzialdiagnostische Abklärung der Verstopfungsursache nicht tgl. od. über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff, and. Triarylmethane od. einen der sonst. Bestandt., Ileus od. Darmobstruktion, starke, akute Bauchschmerzen mit und ohne Fieber (z. B Appendizitis), möglicherw. in Verbind. mit Übelkeit und Erbrechen, akut entzündl. Erkrank. des Magen-Darm-Traktes, schwere Dehydratation, Kdr. unter 4 J. Warnhinw.: Tropfen enth. Sorbitol und Natrium, aber weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium pro 15 Tropfen (entspr. 1 ml)! Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen. Schwindel, Synkopen. Diarrhoe, abdominelle Beschwerden, Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe, Übelkeit, Erbrechen. Hautreaktionen wie Angioödem, Arzneimittelexanthem, Exanthem, Pruritus. Bei unsachgemäßer Anw.: Verlust von Wasser, Kalium und and. Elektrolyten. Dies kann zu Stör. der Herzfunktion und zu Muskelschwäche führen, insbes. bei gleichz. Einnahme von Diuretika od. Kortikosteroiden. Verkehrshinweis! Schwangerschaft/Stillzeit: Auf Anwendung währ. der Schwangerschaft sollte verzichtet werden. Anwendung währ. der Stillzeit mögl. Wechselwirkungen: Diuretika, Kortikosteroide,  Herzglykoside, Antibiotika. Dosierung: -Erw.: 10-20 Tropfen (entspr. 5-10 mg Natriumpicosulfat). -Kdr. ab dem 4. Lebensj. und Jugendl.: 5-10 Tropfen (entspr. 2,5-5 mg Natriumpicosulfat). Tropfen am besten abends einnehmen. Wirkungseintritt nach ca. 10-12 Std. Status: Apothekenpflichtig. 9/18

Seite teilen