Erfolgreiches Abnehmen

Abnehmen

Abnehmen fällt oft schwer. Viele Menschen wollen dazu meist schnell Pfunde verlieren. Für einen langfristigen Erfolg ist gesund abnehmen jedoch weit effektiver. Dafür haben wir das BEO Prinzip.

Mehr Erfolg beim Abnehmen - Das BEO-Prinzip

Viele abnehmwillige Frauen und Männer hangeln sich seit Jahren von Diät zu Diät – meist mit geringem Erfolg. Was fehlt, ist eine langfristige Strategie, bei der das verlorene Gewicht nicht gleich wieder zurückkommt.

Eine solche Strategie bietet das BEO-Prinzip von ratiopharm. BEO ist das Abnehm-Prinzip von ratiopharm, bestehend aus Bewegung, Ernährung und Orlistat-ratiopharm® 60 mg. Seine volle Wirkung entfaltet das Programm dann, wenn Sie mit Engagement für die eigene Linie alle drei Komponenten erfüllen – Ihre Waage wird es Ihnen zeigen.

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen das BEO-Prinzip vor:

Zum Thema B für Bewegung


Bei Übergewicht

Orlistat-ratiopharm® 60 mg Hartkapseln
Gewichtsreduktion
Orlistat-ratiopharm® 60 mg Hartkapseln
Pflichttext
Orlistat-ratiopharm® 60 mg wird zur Gewichtsreduktion bei Erwachsenen ab 18 Jahren mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 28 oder darüber angewendet. Es kann den Abnehmerfolg um bis zu 50 % steigern.
Orlistat-ratiopharm® 60 mg Hartkapseln
Orlistat-ratiopharm® 60 mg Hartkapseln
Pflichttext


Pflichttext

Orlistat-ratiopharm® 60 mg Hartkapseln
Wirkstoff: Orlistat. Zusammensetzung: Jede Hartkps. enth. 60 mg Orlistat. Sonst. Bestandt.: Kapselinhalt: Mikrokristalline Cellulose, Natrium-Stärke-Glykolat (Typ A), Hochdisperses Siliziumdioxid, Natriumdodecylsulfat. Kapselhülle: Gelatine, Titandioxid (E 171), Indigo carmin (E 132). Anwendungsgebiete: Gewichtsreduktion von Erw. mit Übergewicht (Body-Mass-Index BMI von größer od. gleich 28 kg/m2). Es sollte in Verbindung mit einer leicht hypokalorischen, fettreduzierten Ernährung angewendet werden. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff od. einen der sonst. Bestandt., gleichz. Behandl. mit Ciclosporin, chron. Malabsorptionssyndrom, Cholestase, Schwangerschaft, Stillzeit, gleichz. Behandl. mit Warfarin od. and. oralen Antikoagulanzien. Nebenwirkungen: Verring. des Prothrombin und erhöhte INR. Überempfindlichkeitsreaktionen wie anaphylaktischer Schock, Bronchospasmus, Angioödem, Pruritus, Exanthem und Urtikaria. Beklemmungen. Ölige Flecken, Flatulenz mit Stuhlabgang, Stuhldrang, fettiger öliger Stuhl, Abgang öligen Sekrets, Flatulenz, weicher Stuhl, Unterbauchschmerzen, Stuhlinkontinenz, flüssige Stühle, vermehrter Stuhlgang, Divertikulitis, Pankreatitis, leichte Rektalblutungen. Oxalat-Nephropathie, die zu Nierenversagen führen kann. Hepatitis (auch schwerwiegende), einige tödl. Fälle od. Fälle, nach denen eine Lebertransplantation erforderl. war, sind berichtet worden, Cholelithiasis, Erhöh. der Transaminasen und der alkalischen Phosphatase. Bullöses Exanthem. Schwangerschaft/Stillzeit: Kontraind. Wechselwirkungen: Ciclosporin, Warfarin od. and. orale Antikoagulanzien, orale Kontrazeptiva, Levothyroxin, antiepileptische AM, fettlösl. Vitamine (A, D, E und K), Acarbose, Amiodaron, anti-retrovirale AM zur Behandl. einer HIV-Infektion, Antidepressiva, Antipsychotika (einschl. Lithium) und Benzodiazepine. Dosierung: Erw.: dreimal tgl. eine 60 mg Kapsel. Innerh. von 24 h sollten nicht mehr als drei 60 mg Kapseln eingenommen werden. Behandlungsdauer sollte 6 Mon. nicht überschreiten. Status: Apothekenpflichtig. 1/16

Seite teilen