Tussamag concent Hustensaft

Tussamag concent Hustensaft * Abbildung ähnlich
Produktkategorie: Erkältung, Husten, Erkältung bei Kindern, Akute Bronchitis, Pflanzliche Hilfe bei Erkältung
Besonderheiten: Lactosefrei
Darreichungsform: Sirup, Saft, Tropfen
Wirkstoff: Fluidextrakt aus Thymian

Husten? Natürlich haben wir was dagegen.

Tussamag® concent

Hustensaft

 

  • Löst den Husten mit der natürlichen Kraft des Thymians
  • Hoch dosiert, mit intensivem Geschmack
  • Ohne Zucker

Mit den ersten kalten Herbst- und Wintertagen wird er viele von uns wieder heimsuchen: der lästige Begleiter einer Erkältung, der Husten. Er quält nicht nur uns selbst, sondern stellt auch eine Gefahr für Familie und Freunde dar. Klar, dass man ihn so schnell wie möglich wieder loswerden will. Zum Glück hat Mutter Natur dafür ein hochwirksames Mittel: den Thymian.

Natürlich gegen Husten

Insgesamt bevorzugen immer mehr Menschen bei Medikamenten eine natürliche Variante. Vor allem, wenn die Wirkung so vielfältig medizinisch belegt ist wie die von Thymian. Er löst zähen Schleim in den Bronchien und wirkt gleichzeitig entkrampfend auf die Bronchialmuskulatur.

Tussamag® concent Hustensaft:

Die stärkere Variante für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene. Dieser Hustensaft ist höher dosiert und wirkt entsprechend stärker. Er ist zuckerfrei und wird besonders bei Husten im Rahmen von Erkältungen eingesetzt. Wenn Sie oder Ihre Lieben das nächste Mal der Husten plagt: Fragen Sie doch in Ihrer Apotheke nach Tussamag®. Denn nicht nur die Natur hat etwas gegen Husten. Sondern auch ratiopharm.



Downloads

Gebrauchsinformation
Tussamag concent Hustensaft (in Deutsch),
Fachinformation
Tussamag concent Hustensaft,

Produktangaben

Tussamag concent Hustensaft - erhältlich in folgender Packungsgröße:
Menge und Darreichungsform: Preis**: PZN:
100 ml Sirup 9,50 € 18106667
** Unverbindlicher Verkaufspreis

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Tussamag concent Hustensaft
Sirup

Zur Anwendung bei Kindern ab 4 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen.

Wirkstoff: 30,2 g Thymiankraut-Fluidextrakt/100 ml Sirup

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Nehmen Sie Tussamag concent Hustensaft ohne ärztlichen Rat nicht länger als eine Woche ein.

Was in dieser Packungsbeilage steht
1. Was ist Tussamag concent Hustensaft und wofür wird er angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Tussamag concent Hustensaft beachten?
3. Wie ist Tussamag concent Hustensaft einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Tussamag concent Hustensaft aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Tussamag concent Hustensaft ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung als schleimlösendes Mittel bei Husten im Rahmen von Erkältungen.

Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Tussamag concent Hustensaft darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Thymian oder andere Lamiaceen (Lippenblütler), oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie alkoholkrank sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, bei Atemnot, bei Fieber oder bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.

Kinder
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb von Kindern unter
4 Jahren nicht eingenommen werden.

Einnahme von Tussamag concent Hustensaft zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/
angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen
Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden bislang nicht bekannt. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht. Für Schwangere und Stillende wird die Einnahme von Tussamag concent Hustensaft nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zur Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Aus der bisherigen Anwendung von Thymianpräparaten sind keine Auswirkungen bekannt.

Auswirkungen bei Fehlgebrauch zu Dopingzwecken
Wegen des Alkoholgehalts kann die Anwendung von Tussamag concent Hustensaft bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.

Tussamag concent Hustensaft enthält Alkohol
Dieses Arzneimittel enthält 490 mg Alkohol (Ethanol) pro Dosis (6 ml), entsprechend 81,6 mg/ml.
Die Menge in einer Dosis für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren (6 ml) dieses Arzneimittels entspricht weniger als 13 ml Bier oder 5 ml Wein.
Die Menge in einer Dosis für Kinder ab 4 bis einschließlich 11 Jahren (2 ml) dieses Arzneimittels entspricht weniger als 5 ml Bier oder 2 ml Wein. Die geringe Alkoholmenge in diesem Arzneimittel hat keine wahrnehmbaren Auswirkungen.

Tussamag concent Hustensaft enthält Sorbitol
Dieses Arzneimittel enthält 520 mg Sorbitol pro ml.
Sorbitol ist eine Quelle für Fructose. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie (oder Ihr Kind) dieses Arzneimittel einnehmen oder erhalten, wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie (oder Ihr Kind) eine Unverträglichkeit gegenüber einigen Zuckern haben oder wenn bei Ihnen eine hereditäre Fructoseintoleranz (HFI) – eine seltene angeborene Erkrankung, bei der eine Person Fructose nicht abbauen kann – festgestellt wurde.
Sorbitol kann Magen-Darm-Beschwerden hervorrufen und kann eine leicht abführende Wirkung haben.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene:
3-mal täglich 4-6 ml Tussamag concent Hustensaft

Kinder von 4 bis einschließlich 11 Jahren:
5-mal täglich 2 ml Tussamag concent Hustensaft

Kinder unter 4 Jahren:
Die Anwendung ist nicht vorgesehen.

Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

Art der Anwendung
In der Packung von Tussamag concent Hustensaft befindet sich ein skalierter Messbecher. Damit kann die individuelle Dosis abgemessen werden.

Der Sirup kann unverdünnt eingenommen oder mit Wasser gemischt werden.

Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Nehmen Sie Tussamag concent Hustensaft ohne ärztlichen Rat nicht länger als eine Woche ein.

Wenn Sie eine größere Menge von Tussamag concent Hustensaft eingenommen haben, als Sie sollten
Vergiftungen mit Zubereitungen aus Thymian sind bisher nicht bekannt geworden. Wenn Sie eine größere Menge Tussamag concent Hustensaft eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

Durch den Gehalt an Alkohol in Tussamag concent Hustensaft muss insbesondere bei Kindern auch an eine Alkoholvergiftung gedacht werden.

Wenn Sie die Einnahme von Tussamag concent Hustensaft vergessen haben
Wenn Sie zu wenig von Tussamag concent Hustensaft genommen haben oder die Einnahme von Tussamag concent Hustensaft vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

  • Magenbeschwerden.
    Aufgrund des Gehaltes an D-Glucitol (Sorbitol) kann bei Anwendung dieses Arzneimittels neben Magenbeschwerden auch Durchfall auftreten.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (auch ein Fall von anaphylaktischem Schock und ein Fall von Quincke Ödem (schmerzlose, selten juckende Schwellung von Haut, Schleimhaut und der angrenzenden Gewebe)) wurden beobachtet. 

Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Tussamag concent Hustensaft nicht nochmals eingenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett nach „Verwendbar bis“/“Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:
Tussamag concent Hustensaft ist nach dem Öffnen 6 Monate, aber höchstens bis zu dem auf dem Umkarton/dem Etikett genannten Verfalldatum haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Was Tussamag concent Hustensaft enthält

  • Der Wirkstoff ist: Fluidextrakt aus Thymiankraut (1 : 2-2,5).
    100 ml (120,77 g) Sirup enthalten 30,2 g Fluidextrakt aus Thymiankraut.
    Auszugsmittel: Ammoniak-Lösung 10 % (m/m), Glycerol 85 % (m/m), Ethanol 90 % (V/V), Wasser (1 : 20 : 70 : 109) (m/m).
     
  • Der sonstige Bestandteil ist:
    Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.).
    100 ml enthalten durchschnittlich 52 g Sorbitol.

Wie Tussamag concent Hustensaft aussieht und Inhalt der Packung
Klare, hellbraune Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch nach Thymian.

Tussamag concent Hustensaft ist in Packungen mit 100 ml Sirup erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer
ratiopharm GmbH
Graf-Arco-Str. 3
89079 Ulm

Hersteller
Merckle GmbH
Ludwig-Merckle-Str. 3
89143 Blaubeuren

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2022.

Versionscode: Z09


Die passende Empfehlung für Groß und Klein:
Tussamag®- Hustensaft – jetzt in 3 Varianten.



Tussamag® Hustensaft N:

der Klassiker für alle bei Husten und akuter Bronchitis mit der natürlichen Kraft des Thymians

Tussamag® Hustensaft N zuckerfrei:

die zuckerfrei Variante

Tussamag® concent:

hochdosiert mit intensivem Thymiangeschmack



Jetzt online bestellen.



Häufig gestellte Fragen

Der Saft kann bei Kindern ab 4 Jahren angewendet werden. Für kleinere Kinder eignet sich Tussamag N. Dieser kann ab 1 Jahr angewendet werden und es gibt ihn auch als zuckerfreie Variante.

Ja, Tussamag concent ist hoch dosiert und daher besonders gut für Erwachsene geeignet.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

  • Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene: 3-mal täglich 4-6 ml Tussamag concent Hustensaft
  • Kinder von 4 bis einschließlich 11 Jahren: 5-mal täglich 2 ml Tussamag concent Hustensaft
  • Kinder unter 4 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen

In der Packung von Tussamag concent Hustensaft befindet sich ein skalierter Messbecher. Damit kann die individuelle Dosis abgemessen werden. Der Sirup kann unverdünnt eingenommen oder mit Wasser gemischt werden. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Nehmen Sie Tussamag concent Hustensaft ohne ärztlichen Rat nicht länger als eine Woche ein.

Der Wirkstoff ist Fluidextrakt aus Thymiankraut. 100 ml Sirup enthalten 30,2 g Fluidextrakt aus Thymiankraut.
Der sonstige Bestandteil ist Sorbitol-Lösung. 100 ml enthalten durchschnittlich 52 g Sorbitol.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)
Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)
Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): 

  • Magenbeschwerden. Aufgrund des Gehaltes an D Glucitol (Sorbitol) kann bei Anwendung dieses Arzneimittels neben Magenbeschwerden auch Durchfall auftreten.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (auch ein Fall von anaphylaktischem Schock und ein Fall von Quincke Ödem (schmerzlose, selten juckende Schwellung von Haut, Schleimhaut und der angrenzenden Gewebe)) wurden beobachtet.


Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Tussamag concent Hustensaft nicht nochmals eingenommen werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht. Für Schwangere und Stillende wird die Einnahme von Tussamag concent Hustensaft nicht empfohlen.

Pflichttext

Tussamag concent Hustensaft
Wirkstoff: Thymianfluidextrakt. Anwendungsgebiete: Für Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung als schleimlösendes Mittel bei Husten im Rahmen von Erkältungen. Warnhinweis: AM enth. Alkohol u. Sorbitol! Apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
5/22.