Ihr Ratgeber zum Thema Regelschmerzen

Regelschmerzen

Hilfe bei Regelschmerzen

Was sind Regelschmerzen?

Fast jede zweite Frau leidet kurz vor oder mit dem Einsetzen der Monatsblutung unter unangenehmen Symptomen, die individuell und ganz verschieden sein können.

Schmerzhafte Menstruationsbeschwerden, in der Medizin auch Dysmenorrhoe genannt, sind gekennzeichnet durch krampfartige Schmerzen im Unterleib, zu denen verschiedene Begleiterscheinungen wie z. B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen kommen können. Ursache der schmerzhaften Beschwerden sind die Schmerzbotenstoffe Prostaglandine, die die wehenähnlichen Krämpfe auslösen.


Regelschmerzen muß keine Frau einfach so hinnehmen. Bevor Sie jedoch selbst zu Medikamenten greifen, sollte Ihr Frauenarzt mögliche organische Ursachen ausschließen. Ist dies der Fall, hilft bei leichten bis mäßig starken Schmerzen ein rezeptfreies Schmerzmittel. Neben den Wirkstoffen Ibuprofen und Acetylsalicylsäure empfiehlt sich Naproxen, da diese Stoffe die Bildung der Schmerzbotenstoffe (Prostaglandine) hemmen.

In der Regel keine Schmerzen: Was kann man bei Regelschmerzen tun?


Vor jeder Selbstmedikation müssen mögliche organische Ursachen für die Regelbeschwerden ausgeschlossen werden. Ist dies geschehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Beschwerden zu lindern. Ganz allgemein hilft alles, was entkrampfend, beruhigend und entspannend wirkt. Dazu gehören:

  • Entspannungsübungen, z. B. Yoga oder autogenes Training
  • ausgedehnte Spaziergänge
  • Wärmeanwendungen, z. B. eine Wärmflasche auf dem Bauch
  • sportliche Betätigung, z. B. Gymnastik, Nordic Walking oder Jogging
  • krampflösende Tees

Und in der Apotheke gibt es Naproxen-ratiopharm® und IBU-LYSIN-ratiopharm 400 mg.



Naproxen-ratiopharm® Schmerztabletten

Der bewährte Wirkstoff mit dem guten Durchhaltevermögen. Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen hilft Naproxen bis zu 12 Stunden lang. Die kleine Filmtablette erleichtert die Einnahme.

Anwendungsgebiete:

  • leichte bis mittlere Schmerzen.
  • Fieber
Mehr erfahren


Seite teilen