Ursachen und Symptome


Behandlung

Welche Therapiemaßnahmen gibt es?

Zahnschmerzen sollten Sie nicht auf die lange Bank schieben. Der rechtzeitige Gang zum Zahnarzt lohnt sich: Je früher Zahnerkrankungen erkannt werden, desto besser lassen sie sich behandeln. Welche Therapiemaßnahmen geeignet sind, hängt von der jeweiligen Ursache und dem Befund ab.

  • Empfindliche Zähne oder Schäden im Zahnschmelz können mit fluoridhaltigen Präparaten behandelt werden, um den Zahnschmelz zu stärken. Dazu kann der Zahnarzt einen speziellen Fluorid-Lack auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Liegen kariöse Stellen vor, kann der Zahnarzt diese eventuell mit dem Laser behandeln. Fortgeschrittene Karies muss in der Regel aufgebohrt und entsprechend aufgefüllt werden.
  • Bei Zahnfleischentzündungen ist eine gründliche Reinigung aller Zahnflächen und Plaque- Entfernung im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung angezeigt. Eventuell ist auch eine Reinigung der Zahnfleischtaschen notwendig.
  • Bei einer Zahnwurzelentzündung haben sich Kariesbakterien einen Weg ins Zahninnere gebahnt und sind bis zu den Kanälchen in der Zahnwurzel vorgedrungen. Mit Hilfe einer Wurzelbehandlung wird das schmerzhaft entzündete Gewebe im Zahnkanal unter Betäubung entfernt, der Bereich gereinigt und wieder aufgefüllt.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren


Seite teilen