Behandlung von Warzen

VERRUKILL® ratio­pharm bei Warzen

VERRUKILL® ratiopharm

Warzen werden durch Viren übertragen. Einige Wochen oder Monate nach der Infektion verdickt und verhornt sich an der Eintrittsstelle die Haut und bildet Wucherungen. In der Haut vermehren sich die Viren und werden an der Oberfläche freigesetzt. Durch Berühren der Warze kann man sich anstecken oder die Warze auf andere Hautbereiche verteilen ("Tochterwarzen"). Warzen können aber auch indirekt übertragen werden, in Schwimmbädern, Saunen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Wenn es der Immunabwehr des Körpers gelingt, die Viren abzutöten, heilen Warzen von selbst ab. Allerdings ist das Risiko hoch, dass sich Warzen immer wieder neu bilden.


Warzen können operativ entfernt werden. Aber auch das Vereisen hat sich als besonders effektiv erwiesen.  Diese Behandlung können Sie mit VERRUKILL® ratiopharm ganz bequem zu Hause durchführen. Die Kältebehandlung wirkt direkt an der betroffenen Stelle und die Warze wird einige Sekunden lang bis zur Wurzel vereist. An der Wurzel der Warze bildet sich eine kleine, unsichtbare Blase, die das Ablösen begünstigt. Normalerweise fällt die Warze etwa 10-14 Tage nach der Behandlung von alleine ab und es bildet sich neue, gesunde Haut. VERRUKILL® ratiopharm eignet sich zur Behandlung von Warzen an Händen und Füßen von Erwachsenen und Kindern ab vier Jahren.

Zum Produkt

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Seite teilen