Über die verschiedenen Arten von Schmerz, deren Ursachen und mögliche Therapien

Unsere ratiopharm Rückenschule

Flexibel den Rücken trainieren


Ziehen im unteren Rücken nach einem langen Bürotag, Verspannungen, ein Smartphone-Nacken oder ein Hexenschuss nach dem Rasenmähen – Rückenschmerzen haben viele Gesichter und betreffen im Laufe eines Lebens fast jeden einmal. Nicht umsonst zählen sie zu den häufigsten Volksleiden.

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind ebenso vielfältig wie ihr Erscheinungsbild. Meist sind sie Folge einer Kombination von zu wenig Bewegung, einer dadurch geschwächten Rückenmuskulatur und Fehlhaltungen. Aber auch Verletzungen und Überlastungen können Rückenschmerzen hervorrufen. In manchen Fällen ist aber auch kein direkter Auslöser feststellbar.

 

Die Rückenmuskulatur zu stärken ist eine effektive und anerkannte Methode, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Auch bei bestehenden Rückenschmerzen kann ein gezieltes Training der Muskulatur Linderung verschaffen und einem möglichen chronischen Verlauf entgegenwirken.

Die Smartphone-App „Rückenschule“ von ratiopharm zeigt 24 einfach zu erlernende Übungen für einen starken Rücken, welche individuell für bestimmte Alltagssituationen zusammengestellt wurden. Ob also zuhause, im Büro oder unterwegs – das Trainingsprogramm lässt sich flexibel in fast jeden Alltag einbauen. Die jeweiligen Übungen werden per Video anschaulich von einem Physiotherapeuten erklärt. Neben den Übungsvideos beinhaltet die App viele nützliche Zusatzinformationen zur Anatomie des Rückens und zu einzelnen Schmerztherapien. Eine integrierte Apothekensuche rundet die „Rückenschule“ zu einem optimalen Begleiter gegen Rückenschmerzen ab.

 


So einfach funktioniert es:


Einfach die kostenlose App herunterladen und sofort mit dem Training beginnen. Sehen Sie sich die Übungen an und befolgen Sie dann die Anweisungen des Trainers. Stellen Sie sich auch ganz einfach ein individuelles Training für Ihre spezielle Situation zusammen.




So sieht die App aus:


Übungen A-Z in der Rückenschule-App

Übung wählen:

In der App können Sie zwischen 20 verschiedenen Übungen wählen, um Ihren Rücken zu stärken. Für jede Übung ist angegeben, welchen spezifischen Bereich sie trainiert oder dehnt, wie viele Wiederholungen ausgeführt werden sollten und wie viel Zeit dafür etwa einzuplanen ist. 

Tipp: Wählen Sie zuerst Übungen, welche den gesamten Rücken trainieren, bevor Sie im Training Übungen für bestimmte Muskelgruppen ausführen.


Übungsvideos in der Rückenschule-App

Training starten:

Wählen Sie eine Übung aus, klicken Sie auf den Startbutton und lassen Sie sich im Video die jeweilige Übung erklären. Befolgen Sie dann die Anweisungen. 

Tipp: Eine genaue Ausführung des Bewegungsablaufes ist wichtiger als das Tempo. Lassen Sie sich daher Zeit und führen Sie die Übungen lieber korrekt aus, auch wenn Sie dafür gegebenenfalls etwas länger brauchen.

 


Trainingsplan zusammenstellen in der Rückenschule-App

Trainingsplan zusammenstellen:

Sie können wählen, ob Sie das Trainingsprogramm für Zuhause, fürs Büro oder für unterwegs absolvieren möchten. Die Programme unterscheiden sich durch ihre jeweilige Dauer und die Kombination der Übungen. Natürlich können Sie sich auch bestimmte Übungen aus den einzelnen Kategorien auswählen und zusammenstellen.

Tipp: Stellen Sie sich über den Plus-Button Ihren ganz individuellen Trainingsplan spezifisch für Ihre Ziele zusammen. Sie können sogar mehrere verschiedene Trainingspläne in der App speichern.

 


Wissen: Mehr über Rückenschmerzen lernen

Neben den Übungsvideos finden Sie weitere Informationen zu Rückenschmerzen und zur Anatomie des Rückens kompakt und übersichtlich für Sie zusammengefasst. Außerdem können Sie mehr über Vorbeugung und Therapiemöglichkeiten von Rückenschmerzen erfahren.

Tipp: Lassen Sie sich auch von Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder Ihrem Physiotherapeuten bezüglich Ihrer spezifischen Rückenschmerzen beraten.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren


Seite teilen